UA-52378415-1 UA-52370779-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Einsätze im November 2014

05. November 2014

87. Kellerbrand

Um 15.37 Uhr gab die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven Stadtalarm für alle drei Ortswehren. Im Krankenhaus kam es im Heizungskeller zu einem Brand. Durch zu heiße Generatorteile hatte sich die Isolation entzündet. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Brandbekämpfung mit einem Highpress in den Keller vor. Der Brand der Isolation war schnell gelöscht. Aufwendig jedoch, gestaltete sich die Entfernung der Isolation, um noch vorhandene Glutnester abzulöschen. Nach ca.1 Stunde war der Einsatz beendet. Die mit alarmierten Ortsfeuerwehren Obenstrohe und Borgstede/Winkelsheide brauchten nicht mehr tätig werden.

02. November 2014

86. Fehlalarm

BMA Papier u. Kartonfabrik um 22.44 Uhr

01. November 2014

85. Pkw Brand

Pkw Brand auf dem Parkplatz Haferkampstraße um 23.37 Uhr.

 

Einsätze im Oktober 2014

 

24. Oktober 2014

84. VU

Schwerer VU auf der A 29. Einsatz für die Ortsfeuerwehren Obenstrohe und Varel um 20.35 Uhr. Bericht folgt hier

23. Oktober 2014

83. Wasserschaden

Einsatz für die Gruppe 2 um 21.50 Uhr. In einem Mehrfamilienhaus an der Waldwiese lief Wasser durch die Decke.  Ursache war eine Verstopfung im Abfallrohr. Hier konnten die Kameraden nichts machen daher wurde die Einsatzstelle an die zuständige Firma übergeben.

17. Oktober 2014

82. VU

Varel Schwer verletzt wurde ein 26-jähriger Mann aus Brake am frühen Sonnabendmorgen bei einem Verkehrsunfall in Hohenberge. Der 26-Jährige kam aus Nordenham und befuhr die Rodenkirchener Straße in Richtung Varel. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Auto nach rechts auf die Berme und schleuderte in den gegenüberliegenden Graben. Der junge Mann wurde von Ersthelfern aus dem Auto geborgen und wurde mit Kopfverletzungen in das Nordwestkrankenhaus in Sanderbusch eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr Varel war mit 28 Einsatzkräften vor Ort brauchte aber nicht mehr eingreifen.

15. Oktober 2014

81. Schwelbrand

Bei der Fa. Speith in der Bahnhofstraße kam es zu einem Schwelbrand. Diese Firma ist eine Gießerei und stellt u.a  Aluminiumguss im Sandformverfahren her. Um 06.16 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Varel durch die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven alarmiert. Vor Ort wurde mit Mitarbeitern der Firma die Lage erkundet. In einem Kellerschacht hatte sich Quarzsand entzündet. Ein Trupp unter Pa ging in den Kellerschacht zur Brandbekämpfung herunter. Nachdem die ersten Glutnester abgelöscht waren, musste eine ca. 200 x 100 x 10 cm große Aluminiumplatte aus dem Kellerschacht mittels einer Laufkatze entfernt werden. Jetzt war es möglich, auch an die restlichen Glutnester zu kommen. Aufgrund der begrenzten Zeit, die ein Atemschutzgeräteträger im Einsatz sein kann, wurde der erste Trupp durch einen zweiten Trupp ersetzt. Nun wurde mit einer Schaufel der feine Quarzsand auseinandergezogen und abgelöscht. Nach ca. 2 Stunden konnte dann Feuer aus gemeldet werden. Brandschaden entstand nicht jedoch musste für 2 Stunden die Produktion eingestellt werden. Die Reinigung der Geräte und der Einsatzkleidung nahm noch einige Zeit in Anspruch dies wurde aber im Feuerwehrgerätehaus gemacht.

14. Oktober 2014

80. Unterstützung

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes  wurde die Gruppe 2 um 20.33 Uhr in den Brunnenweg alarmiertAn der Einsatzstelle war aber ein Eingreifen seitens der Kameraden nicht mehr erforderlich. Ein Schlüsseldienst hatte die Tür geöffnet.

13. Oktober 2014

79. Unterstützung

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes  wurde die Gruppe 2 um 21.44 Uhr in den Ginsterweg alarmiertAn der Einsatzstelle war aber ein Eingreifen seitens der Kameraden nicht mehr erforderlich.

13.  Oktober 2014

78. Fehlalarm

BMA Altenheim Simeon u. Hanna um 04.24 Uhr Fehlalarm.

12. Oktober 2014

77. Person im Wasser

Einen Notruf setzten zwei Segler, die ca. 2 km vor der Vareler Schleuse mit ihrem 8 Meter langen Segelboot auf Grund gelaufen waren ab. Eine Person sollte sich dabei im Wasser befinden. Die um 09.02 Uhr alarmierten Ortsfeuerwehren Varel und Borgstede/Winkelsheide rückten mit mehreren Einssatzkräften und ihren Boot zur Vareler Schleuse aus. Die DGzRS wurde ebenfalls alarmiert. Nachdem die Kameraden an der Schleuse eingetroffen sind, konnte ein telefonischer Kontakt zu den Schiffbrüchigen hergestellt werden. Bei diesem Gespräch stellte sich heraus das keine Verletzungen an Personen und dem Segelboot sind. Auch im Wasser befand sich keine Person mehr. Da keine weitere Gefahr bestand, wurde in Absprache mit den Schiffbrüchigen abgemacht, dass sie auf die kommende Flut warten sollten und dann aus eigener Kraft den Vareler Hafen anlaufen. Der Seenotrettungskreuzer der DGzRS brach darauf hin seine Einsatzfahrt ab und kehrte zurück in seinen Heimathafen und die Ortsfeuerwehren fuhren zu ihren Geräthäusern zurück.

08. Oktober 2014

76. Gartenlaubenbrand

Um 21.48 alarmierte die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven die Ortsfeuerwehr Varel. In der Lange Straße brannte eine Gartenlaube in einer Größe von ca. 5 x 5 Meter. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Gartenlaube in Vollbrand. Mit zwei C-Strahlrohren und unter schweren Atemschutz konnte der Brand schnell gelöscht werden. Eine Wasserversorgung wurde von der Besatzung vom LF 16 vom Hydranten zum TLF 16 verlegt. Die Besatzung der Drehleiter wurde zum Ausleuchten der Einsatzstelle eingesetzt. Trotz des schnellen Löschangriffs konnte nicht verhindert werden, dass die Gartenlaube vollständig niederbrannte. Über die Brandursache sowie die Schadenshöhe konnte nach Einsatzende noch keine Angabe gemacht werden. Die Ermittlungen waren bei Einsatzende noch nicht abgeschlossen.

07. Oktober 2014

75. Vu

Durch auslaufende Betriebsstoffe nach einem VU auf der B 437, wurde die Ortsfeuerwehr Varel um 16.16 Uhr alarmiert. Mit Bindemittel wurden die Betriebsstoffe abgestreut und die Fahrbahn gereinigt.

 

Einsätze im September 2014

 

30.  September 2014

74. Fehlalarm

BMA Papier u. Kartonfabrik um 20.56 Uhr

25.  September 2014

73. Fehlalarm

BMA Papier u. Kartonfabrik um 15.46 Uhr

18.  September 2014

72. Drehleiter Alarm

BMA Auslösung St. Martins Heim in Zetel um 11.31 Uhr Fehlalarm.

14. September 2014

71. Sträucherbrand

3 m² Strauchgut waren hinter der Gymnastikhalle in der Rodenkirchener Straße in Brand geraten. Um 17.37 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Varel alarmiert. Da aufgrund für den Kramermarkt eine Brandsicherheitswache gestellt wurde, konnte das LF 16 schnell besetzt werden und zur Einsatzstelle raus fahren. Der Brand wurde rasch gelöscht. Die Einsatzkräfte konnten nach ca. 15 Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen.

09. September 2014

70. Alarmübung

Am Dienstag, dem 09.09.2014 um 19.17 Uhr führte die freiwillige Feuerwehr Varel Stadt ihre jährliche Alarmübung durch. Die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven alarmierte die Ortsfeuerwehr Varel zum Kellerbrand in die Mühlenstraße 22. Dort hatte in einem Einfamilienhaus der Zugführer mit seinem Stellvertreter ein anspruchsvolles Übungsszenario vorbereitet: Im Keller war ein Raum mittels Heu und Papier verraucht worden. Der Rauch zog durch das offene Treppenhaus bis ins Obergeschoss. Im Erdgeschoss wurden drei Personen vermisst (Dummys) und auf einen Balkon befanden sich vier Personen. Die Einsatzkräfte trafen kurz nach der Alarmierung mit den Löschfahrzeugen an der Einsatzstelle ein. Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz zur Personensuche ins Erdgeschoss vor. Schnell wurden die drei Personen (Dummys) gefunden und ins Freie gebracht. Während die Brandbekämpfung im Keller lief, nahmen sich weitere Kräfte die Personen auf dem Balkon an. Mit der Drehleiter wurden die Personen vom Balkon in Sicherheit gebracht. Im Anschluss an die Übung fand im Gerätehaus direkt eine Auswertung statt. Die Zugführer zogen ein gutes Resümee und stellten fest, dass die Vareler Wehr über sehr gut vorbereitete Einsatzkräfte verfügt. Nichtsdestotrotz sind im Detail auch Ansatzpunkte für die Ausbildungsplanung 2014 gefunden worden, um im Ernstfall noch schneller und besser helfen zu können.

04. September 2014

69. VU

Vollalarm! Verkerhrsunfall in Obenstrohe Plaggenkrugstraße um 10.59 Uhr. Bericht folgt hier.

 

Einsätze im August 2014

 27. August 2014

68. Baucontainer qualmt

Ein Mitarbeiter des Amtsgerichts sah Qualm aus einem Baucontainer in der Lange Straße kommen. Die Ortsfeuerwehr Varel wurde um 12.08 Uhr alarmiert. Als das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle fahren wollte, kam die Meldung, dass ein Eingreifen unsererseits nicht erforderlich ist. Neben den Baucontainer hatten Bauarbeiter einen Grill angezündet. Da der Mitarbeiter des Amtsgerichts das nicht sehen konnte, sah es für ihn aus, als wenn der Baucontainer qualmt.

26. August 2014

67. Fehlalarm

BMA  in einem Privathaushalt ausgelöst um 20.09 Uhr Fehlalarm.

22. August 2014

66. Wohnungsbrand

Unterstützung der FF Borgstede/Winkelsheide um 12.38 Uhr. Mehr hier.

15. August 2014

65. Fehlalarm

BMA Alten und Pflegeheim St. Marienstift um 18.01 Uhr Fehlalarm.

12. August 2014

64. Treckerbrand

Einsatz für die Ortsfeuerwehren Borgstede/Winkelsheide und Varel um 16.08 Uhr. Mehr hier.

05. August 2014

63. Fehlalarm

BMA Alten und Pflegeheim St. Marienstift um 10.26 Uhr Fehlalarm.

02. August 2014

62. Fehlalarm

BMA Altenheim Simeon u. Hanna um 22.44 Uhr Fehlalarm.

01. August 2014

61. Fehlalarm

BMA Papier u. Kartonfabrik um 22.39 Uhr

 Einsätze im Juli 2014

31. Juli 2014

60. Keller auspumpen

Zu einem Einsatz am Alten Warf wurde die Gruppe 1 um 16.05 Uhr alarmiert. Ein Keller eines Einfamilienhauses war voll Wasser gelaufen. Mit zwei Pumpen wurden ca. 8-9 m3 Wasser aus dem Keller gepumpt. Nach knapp 2 Stunden war der Keller leer gepumpt und die Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.

29. Juli 2014

59. Dachstuhlbrand

Aus bislang ungeklärten Gründen kam es in der Lange Straße zu einem Dachstuhlbrand. Im rückwärtigen Teil eines an ein Wohnhaus angrenzenden nicht bewohnten Gebäudes brannte der gesamte Dachstuhl in voller Ausdehnung. Mehrere Anwohner meldeten den Brand bei der Polizei. Die um 02.21 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Varel war schnell mit den ersten Fahrzeugen am Einsatzort. Aufgrund der Größe des Feuers wurde sofort Stadtalarm gegeben. Nur kurze Zeit später trafen dann die Ortsfeuerwehren Borgstede/Winkelsheide und Obenstrohe an der Einsatzstelle ein. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz begannen sofort mit der Entfernung von Dachziegeln an dem Anbau und bekämpften das Feuer. Durch diesen zielgerechten Einsatz konnte das Wohnhaus vor den Flammen geschützt werden. Die Borgsteder Kameraden verlegten eine ca. 800 Meter lange B-Leitung vom Hydranten zur Einsatzstelle um die Wasser führenden Fahrzeuge mit Wasser zu versorgen. Eine weitere B-Leitung wurde von den Kameraden aus Varel gelegt. Dann begannen die Kameraden unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung. Die Obenstroher Kameraden verlegten eine Wasserversorgung zur Drehleiter und bekämpften den Brand von oben und unten im rückwärtigen Teil. Von drei Seiten wurde der Brand nun massiv bekämpft. Nach 3,5 Stunden wurde der Brand dann gelöscht. Da sich in dem Gebäude viel Brandlast befand, musste das Gebäude mit einem Bagger abgerissen werden, um an die restlichen Glutnester in dem Brandschutt zu kommen. Hier leistete der Baggerführer der Fa. Wilhelm Meyer eine hervorragende Arbeit. Durch diesen Einsatz konnten die restlichen Glutnester abgelöscht werden. Während des gesamten Einsatzes wurden die Kameraden vom unmittelbar in der Nähe wohnenden Nachbarn mit Kaffee und Kuchen versorgt. Die Kameraden der Ortsfeuerwehren nahmen diese nette Geeste dankend an. Gegen acht Uhr konnte dann Feuer aus gemeldet werden und die Einsatzkräfte  fuhren in die Feuerwehr Gerätehäuser zurück. Die Einsatzstelle wurde dann abgesperrt und der Polizei übergeben. Die Brandursache konnte bis Einsatzende noch nicht ermittelt werden. Eine Person wurde Zur Überwachung in das Krankenhaus gebracht. Sie konnte aber anderen Tag das Krankenhaus wieder verlassen.

28. Juli 2014

58. Zimmerbrand

In der Peterstraße hörte ein vorbeikommender Jogger einen Rauchmelder aus einem Mehrfamilienhaus schrillen. Leichter Rauch drang aus einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Da auf Klingeln keiner öffnete, lief der Jogger dann zur Feuerwehr Varel, die sich ein paar Hundert Meter weiter befindet. Der Hausmeister gab die Meldung über Funk an die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven, die dann die Ortsfeuerwehr Varel um 17.48 Uhr alarmierte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in die Wohnung. Es stellte sich heraus das ein Holzschneidebrett geschmort hatte, was den Rauchmelder auslöste. Die Einsatzkräfte belüfteten die Wohnung und konnten die Einsatzstelle nach ca. 1/2 Stunde wieder verlassen.

28. Juli 2014

58. Wohnhausbrand

In der Nacht von Sonntag auf Montag bemerkten Anwohner Brandgeruch im Ortsteil Seghorn. Die Ortsfeuerwehren Borgstede/Winkelsheide und Varel wurden um 01.28 Uhr alarmiert. Mehr dazu hier.

23. Juli 2014

57. Flächenbrand

Vermutlich durch Selbstentzündung geriet eine Fläche mit Strauchgut hinter einem Wohnhaus von ca. 4 x 2 Meter in der Magdeburger Straße in Brand. Um 12.06 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Varel alarmiert. Mit 3 Fahrzeugen rückten die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle aus.  Eine B-Leitung wurde verlegt und mit einem C-Strahlrohr wurde der Brand schnell gelöscht. Vorsorglich wurde noch ein Schaumteppich auf die Brandstelle gelegt, um ein wieder Aufflammen zu verhindern.

22. Juli 2014

56. Ast entfernen

Die Gruppe 1 wurde um 15.45 Uhr alarmiert um einen dicken Ast, der abgeknickt war, aus einem Baum im Mühlengastweg zu entfernen. Hier war eine besondere Gefahr im Verzug, da dieser Ast auf den Schienen der Nordwestbahn hätte fallen können. Mit der Drehleiter und einer Säge wurde der Ast entfernt.

21. Juli 2014

55. Unterstützung

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Polizei wurde die Gruppe 1 um 11.35 Uhr alarmiert. An der Einsatzstelle war aber ein Eingreifen seitens der Kameraden nicht mehr erforderlich.

16. Juli 2014

54. Zimmerbrand

Aufmerksame Nachbarn entdeckten aus einem auf kipp stehenden Fenster Rauch aus einer Wohnung am Koppenplatz kommen. Sofort alarmierte  der Nachbar über die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven die Ortsfeuerwehr Varel um 16.36 Uhr. Als auf dem Klopfen und Klingeln des Nachbars keiner öffnete, trat der Nachbar die Haustür ein, um die Bewohner zu alarmieren. Unten konnte er keine Bewohner feststellen. Im 1.OG konnte der Nachbar aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht mehr nachsehen. Die inzwischen eingetroffene Ortsfeuerwehr Varel, schickte sofort ein Trupp unter PA und einem C-Strahlrohr in das 1. OG um nach Personen zu suchen. Während des Einsatzes kam die Meldung, dass die Bewohner beim Einkaufen sind. Somit konnte gezielt mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Das Feuer hatte der eingesetzte Trupp schnell unter Kontrolle und gelöscht. Während der Brand und Wasserschaden nicht hoch ist, ist der Schaden durch die Rauchentwicklung erheblich. Mit einem Druckluftbelüfter wurde das 1.OG vom Rauch befreit. Das 1.OG ist nicht mehr bewohnbar. Die Ermittlungen zur Ursache des Brands dauerten nach Einsatzende noch an.

15. Juli 2014

53. Bergung einer Person

Zur Bergung einer Person aus dem Hafenbecken wurden die Ortsfeuerwehren Varel und Borgstede/Winkelsheide 07.58 Uhr alarmiert. An der Einsatzstelle wurde das Boot zu Wasser gelassen und die Person mittels einer Schleifkorbtrage aus dem Wasser gezogen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Ortsfeuerwehr Borgstede/Winkelsheide brauchte nicht mehr mit eingreifen.

14. Juli 2014

52. Fehlalarm

BMA Papier u. Kartonfabrik um 02.37 Uhr 

13. Juli 2014

51. Feuerlöscheinrichtung geriet in Brand.

Ein Mitarbeiter der Fa. Bahlsen sah Rauch aus einem Lüftungsschacht kommen. Um 08.31 Uhr alarmierte die Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven die Ortsfeuerwehr Varel. Am Einsatzort angekommen wurden wir durch den Pförtner eingewiesen. Die automatische Feuerlöscheinrichtung, die eigentlich für den Fall eines Brandes die Sprinkleranlage auslösen soll, ist vermutlich durch eine Überhitzung selbst in Brand geraten. Unter schwerem Atemschutzgerät ging ein Trupp mit einem Kleinlöschgerät in den Raum vor. Der Trupp brauchte aber nicht mehr eingreifen, da der Brand vom austretenden Wasser eines geplatzten Hochdruckschlauchs gelöscht wurde. Nachdem keine Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle Mitarbeitern der Fa. Bahlsen übergeben.

11. Juli 2014

50. Küchenbrand

In der Amselstraße kam es zu einem Küchenbrand. Die um 14.36 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Varel rückte mit mehreren Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Der Ortsbrandmeister, der zuerst vor Ort war, gab aber den eintreffenden Einsatzkräften Entwarnung. Die Bewohner konnten den Brand eigenständig löschen. Vorsorglich mussten drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem die Wohnung belüftet wurde, konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle nach ca. 1/2 Stunde wieder verlassen.

01. Juli 2014

49. Zimmerbrand

Vollalarm! Zimmerbrand in Obenstrohe Haidweg mehr dazu hier.

 

Einsätze im Juni 2014

27. Juni 2014

48. Vollalarm! BMA Papier u. Kartonfabrik um 21.12 Uhr Fehlalarm.

21. Juni 2014

47. Einsatz Gruppe 2 und Drehleiter Gruppe 1. Baum auf Fahrbahn in Streek Jaderberger Straße um 15.22 Uhr.

16. Juni 2014

46. Einsatz Gruppe 2. Person hinter der Tür im Seilerweg 02.57 Uhr. 

08. Juni 2014

45. Einsatz Gruppe 2 Drehleiter. Großer Ast droht auf der Straße Alter Schulweg in Altjührden zu fallen um 19.25 Uhr.

04. Juni 2014

44. Vollalarm! Dachstuhlbrand in Dangastermoor.

02. Juni 2014

43. Vollalarm! BMA Apotheke in der Drostenstraße um 20.23 Uhr Fehlalarm.

01. Juni 2014

42. Vollalarm! BMA Altenheim Simeon u. Hanna um 05.50 Uhr Fehlalarm.

Einsätze im Mai 2014

28. Mai 2014

41. Vollalarm! BMA Altenheim Langendamm um 07.28 Uhr Fehlalarm.

27. Mai 2014

40. Einsatz Drehleiter Baum auf Straße Grünenkamp Klattenhofstraße 18.23 Uhr.

27. Mai 2014

39. Vollalarm! Brandeinsatz bei der Papier u, Kartonfabrik um 18.14 Uhr.

21. Mai 2014

38. Vollalarm! BMA Fa, Bahlsen um 20.30 Uhr Fehlalarm.

19, Mai 2014

37. Personensuche um 22.26 Uhr. Person wurde wohlbehalten gefunden.

15. Mai 2014

36. Vollalarm! Feuerschein Richtung Dangast um 15.05 Uhr.

08. Mai 2014

35. Vollalarm! KH-Varel BMA ausgelöst durch Flexarbeiten.

04. Mai 2014

34. Vollalarm! Verdächtiger Rauch Höhe Aldi Bürgermeister-Heidenreich Straße um 18.12 Uhr.

04. Mai 2014

33. Vollalarm! PKW über Kopf im Graben Höhe Porzellanfabrik Friesland um 17.57 Uhr.

Einsätze im April 2014

30. April 2014

32. Einsatz Drehleiter zur Bergung einer Person aus dem Obergeschoss in Jaderberg Vareler Straße um 14.29 Uhr.

25. April 2014

31.Vollalarm! Verdächtiger Rauch im ehemaligen Bahnhofshotel in der Bahnhofstraße um 12.56 Uhr.

20. April 2014

30. Vollalarm! Feuer im Fensterbereich eines leerstehenden Gebaude in der Kleine Straße um 00.18 Uhr.

16. April 2014

29. Hilfeleistung! Fuß in einer Motorhacke in der Oldenburger Straße um 16.47 Uhr.

07. April 2014

28. Vollalarm! BMA Fa, Bahlsen um 21.35 Uhr Fehlalarm.

Einsätze im März 2014

30. März 2014

27.Einsatz Drehleiter zur Bergung einer Person aus einer Hubarbeitsbühne in Jaderkreuzmoor um 14.36 Uhr.

29. März 2014

26. Vollalarm! Angeblicher Schornsteinbrand in der Rüstringer Straße um 20.53 Uhr Fehlalarm.

24. März 2014

25. Vollalarm! Zimmerbrand in der Arngaster Straße um 17.25 Uhr.

24. März 2014

24. Vollalarm! BMA Papier u. Kartonfabrik um 05.19 Uhr Fehlalarm.

22. März 2014

23. Vollalarm! BMA Auslösung St. Martins Heim in Zetel um 14.57 Uhr Fehlalarm.

19. März 2014

22. Vollalarm! Brand eines Holzunterstandes in der Lange Straße um 01.14 Uhr.

14. März 2014

21. Gruppenalarm! Keller auspumpen in der Panzerstraße um 13.16 Uhr.

09. März 2014

20. Vollalarm! Gasaustritt im Brahmweg um 14.49 Uhr.

06. März 2014

19. Vollalarm! CO2 in einem Schaltraum ausgelöst bei der Papier u. Kartonfabrik um 14.57 Uhr.

02. März 2014

18. Vollalarm! Springleranlage bei der Papier u. Kartonfabrik ausgelöst um 10.47 Uhr.

01. März 2014

17. Gruppenalarm! Keller auspumpen in der Dresdener Straße um 23.41 Uhr.

Einsätze im Februar 2014

27. Februar 2014

16. Vollalarm! BMA Auslösung Altenheim St. Marienstift in der Oldenburgerstraße um 14.47 Uhr Fehlalarm.

25. Februar 2014

15. Drehleiteralarm! Schornsteinbrand in Obenstrohe Steenkamp um 21.48 Uhr.

25. Februar 2014   

14. Vollalarm! BMA Auslösung Haupt u. Realschule Arngaster Straße um 11.21 Uhr Fehlalarm.

19. Februar 2014

13. Vollalarm! PKW Brand in der Dangaster Straße um 03.19 Uhr.

06. Februar 2014

12. Vollalarm! BMA Fa, Bahlsen um 17.46 Uhr Fehlalarm.

01. Februar 2014

11. Vollalarm! BMA Auslösung St. Martins Heim in Zetel um 17.55 Uhr Fehlalarm.

Einsätze im Januar 2014

31. Januar 2014

10. Vollalarm! VU in Borgstede Mühlenteichstraße um 10.59 Uhr.

29, Januar 2014

09. Vollalarm! Altpapierlagerbrand bei der Papier u. Kartonfabrik um 18.07 Uhr.

27. januar 2014

08. Drehleiteralarm! Personenbergung aus dem Obergeschoss in Zetel um 23.39 Uhr.

26. Januar 2014

07. Vollalarm! Gartenlaubenbrand in den Kleingärten am Haferkamp um 03.23 Uhr.

22. Januar 2014

06. Vollalarm! BMA Auslösung Altenheim Langendamm Torhegenhausstraße um 14.21 Uhr Fehlalarm.

12. Januar 2014

05. Wache besetzen nach einem technischen Defekt in der Leitstelle Friesland/Wilhelmshaven um 19.45 Uhr.

09. Januar 2014

04. Vollalarm! VU A29 Ausfahrt Jaderberg  um 09.48 Uhr.

07. Januar 2014

03. Vollalarm! BMA Altenheim Simeon u. Hanna um 17.01 Uhr Fehlalarm.

07. Januar 2014

02. Vollalarm! Heckenbrand in der Grosse Straße um 16.40 Uhr.

03. Januar 2014

01. Vollalarm! Zimmerbrand in Jehringhave Ter-Borg Straße um 11.10 Uhr.